01. Juli - 02. Oktober 2020

„Welterbe Natur- und Kulturregion“: Seit 1997 darf sich der 2.995 m hohe Dachstein mit dieser Auszeichnung schmücken, wurde die beeindruckende Berglandschaft doch vor nunmehr einem Jahrzehnt gemeinsam mit dem Ort Hallstatt und der Region Dachstein Salzkammergut von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt

Anforderungen und Allgemeine Informationen

Während der Tour rund um den Dachstein befinden Sie sich großteils in hochalpinem Gelände. Entsprechende Bergausrüstung sowie Ausdauer sind daher Voraussetzung. Zur notwendigen Ausrüstung gehören: Bergschuhe, Funktionskleidung, Rucksack, Wasser und Verpflegung, Regen- und Sonnenschutz, warme Bekleidung – auch im Hochsommer sind Temperaturstürze möglich, Mütze, warme Handschuhe, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon, eventuell Wanderstöcke, usw. Ihre Route wird durch Ihren Eintrag in jedem Hüttenbuch im Dachsteingebirge verewigt. Die Wege sind gut beschildert, durch noch vorhandenen Schnee können Markierungen jedoch verdeckt sein. Kartenmaterial und das Dachstein Wanderbuch sind daher unbedingt mitzuführen. Begleitung durch einen erfahrenen Wanderführer auf Anfrage!

Bitte beachten Sie, dass die Durchführung der Tour witterungsabhängig ist, es aber immer alternative Wandermöglichkeiten gibt.

Arrangement

  • 6 x Übernachtung mit Alpin-Frühstück (2 x ***Gasthöfen/Hotels, 4 x Hütte - Betten oder Matratzenlager,   Hüttenschlafsack erforderlich)
  • 1 x Fahrt mit der Seilbahn auf die Zwieselalm
  • 1x Busfahrt Hallstatt - Gosau
  • 1 x Wanderkarte und Dachstein Wanderbuch (1 x pro Zimmer)
  • Tägliche Service Hotline von 9.00 - 19.00 Uhr (auch am Wochenende)

Routenführung:

1. Tag:  Individuelle Anreise nach Gosau am Dachstein. Nächtigung in Gosau.

2. Tag:  Vom wunderbaren Gosausee aus gleiten Sie mit der Seilbahn auf die Zwieselalm. Von hier aus Wandern Sie entlang des Gosaukammes. Vorbei am imposanten Donnerkogel und an der Bischofsmütze gelangen Sie schließlich zur Hofpürglhütte. Nächtigung auf der Hofpürglhütte.

ca. 10 km, 4-5 Std, Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 850 / 860 m

3. Tag:  Startend an der Hofpürglhütte geht es heute immer zwischen Baumgrenze und schroffer Kalklandschaft. Auf diesem Höhenweg umwandern Sie das Tal oberhalb von Filzmoos und erreichen, nachdem Sie unterhalb der Dachsteinsüdwandhöhle vorbeigewandert sind, die Dachstein Südwandhütte. Nächtigung auf der Dachstein Südwandhütte

ca. 11 km, 5-6 Std, Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 762 / 586 m

4. Tag:  Wanderung zum Guttenberghaus via 2 Möglichkeiten

1. Wanderung über das Tal (auch bei schlechter Wetterlage empfehlenswert) Von der Südwandhütte führt der Weg unterhalb der Dachstein Südwand zur Talstation und weiter nach Ramsau mit Blick auf das imposante Dachsteinmassiv hier wandern Sie entlang des Ortes bevor Sie über den Anton Baum Weg wieder die Baumgrenze queren und schließlich zum exponierten Guttenberghaus gelangen..

ca. 15 km, 4-5 Std, Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 1048 / 785 m

2. Auffahrt mit der Dachstein Seilbahn (Kosten extra vor Ort zu bezahlen). Auch hier starten Sie von der Südwandhütte aus erst zur Talstation der Dachstein Seilbahn. Nach der steilen Auffahrt über fast 1000 hm, überqueren Sie den Schladminger Gletscher. Der Weg führt Sie weiter durch hochalpines Gebirge und schließlich ebenfalls zum Guttenberghaus

ca. 9,5 km, 4-5 Std, Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 264 / 861 m

Nächtigung im Guttenberghaus.

ACHTUNG: Für die Variante mit der Dachstein-Seilbahn ist es unbedingt notwendig, unter www.derdachstein.at eine Reservierung der Bergfahrt ca. 1 Woche im Vorhinein vorzunehmen. Ansonsten kann es sein, dass alle Plätze in der Gondel ausgebucht sind. Für die Reservierung ist jeder Gast selbst verantwortlich bzw. kann die Auffahrt mit der Gondel für € 26,-- pro Person dazu gebucht werden.

5. Tag:  Die nächste Etappe führt Sie vom Guttenberghaus über die Hochfläche Am Stein durch eine wunderbare Karstlandschaft in Richtung Krippenegg und schließlich zum Wiesberghaus.

ca. 16 km, 6 Std, Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 241/1781 m

Nächtigung im Wiesberghaus

6.Tag:  Vom Wiesberghaus aus, wandern Sie in Richtung Plassen. Hier kommen Sie am ältesten Salzbergwerk der Welt vorbei (etwa 7000 Jahre alt). Von hier geht es am historischen Rudolfsturm vorbei über Serpentinen in den UNESCO Welterbeort Hallstatt. Nachdem Sie den Ortskern genossen haben, geht es mit dem Bus zurück zum Ausgangsort Gosau.

ca. 12 km, 5-6 Std, Höhenmeter im Auf-/Abstieg: 278 / 1614 m

Nächtigung in Gosau

7. Tag:  Individuelle Abreise

Preis für das Arrangement pro Person in €:

 

01.07. – 02.10.2020

***Gasthöfe pro Person im DZ (Mehrbettzimmer auf den Hütten)

390,--

Aufpreis Halbpension (3 Gang Abendmenü im Gasthof/Hotel/teilweise in Hütten; Wanderer-Gericht in den Hütten)

140,--

Aufpreis 2x Einzelzimmer (Mehrbettzimmer bzw. Lager in den Hütten)

85,--

Bergführer

auf Anfrage

Anreisetag

Täglich

Ortstaxe extra zahlbar vor Ort in den Unterkünften (ca. € 1,-- bis € 3,-- pro Person/pro Nacht)

 

Hüttenübernachtung – was ist zu beachten?

  • *Hüttenschlafsack: Decken sind in den Hütten verfügbar; es ist nur ein leichter Schlafsack aus Baumwolle oder Seide erforderlich.
  • Übernachtung auf der Hütte im Mehrbettzimmer oder Lager. Doppelzimmer, mit Ausnahme Hofpürglhütte, auf Anfrage gegen einen Aufpreis möglich
  • Hunde auf Anfrage; dürfen nicht ins Schlaflager. Nächtigung mit Begleitung im Winterraum und 1x im Doppelzimmer mit Aufpreis, teilweise Hundehütte verfügbar. Aufzahlungen für den Hund extra vor Ort. In Österreich gilt eine allgemeine Leinen- und Beißkorbpflicht!

 

Aus Umweltschutzgründen empfehlen wir die An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bahn/ Bus).

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.
http://start.europaeische.at/hsp?AGN=10011283

Es gelten die Geschäftsbedingungen der Salzkammergut Touristik GmbH in der jeweils gültigen Fassung!

Zurück

Zomedia Logo