Juni 2020

„Gräfin Mariza“

Operette in drei Akten von Julius Brammer und Alfred Grünwald.
Musik: Emmerich Kálmán

Eine reiche Gutsbesitzerin, ein verarmter, jedoch stolzer Adeliger, ein Bräutigam, der aus einer Operette entsprungen ist, und die Tiefen der ungarischen Puszta……… das sind die Zutaten zur Operette „Gräfin Mariza“.

Zum ersten Mal steht ein Werk Emmerich Kálmáns auf dem Spielplan der Pramtaler Sommeroperette. „Gräfin Mariza“ gehört zu den besten Stücken der silbernen Operettenära und ist seit der Uraufführung 1924 ein Welterfolg, der allein vier Mal verfilmt wurde.

Das durch und durch ungarische Werk sprüht von zündenden musikalischen Nummern, wobei sowohl das Auftrittslied der Mariza „Höre ich Zigeunergeigen“, als auch Tassilos „Komm, Zigány“ in einem fulminanten Csardas, dem Inbegriff der ungarischen Volksmusik, enden. Wenn dann Kolomann Zsupán Gräfin Mariza auffordert mit ihm nach Varasdin zu kommen, sollten Sie sich diese Einladung nicht entgehen lassen und im herrlichen Ambiente des Schlosses Zell an der Pram dieses wunderbare Stück genießen.

 

AUFFÜHRUNGSTERMINE:

Samstag 13. Juni 2020            Sonntag 14. Juni 2020

Samstag 20. Juni 2020            Sonntag 21. Juni 2020

Freitag 26. Juni 2020               Samstag 27. Juni 2020           

Sonntag 28. Juni 2020

 

Freitag und Samstag jeweils um 19.30 Uhr, an Sonntagen um 18.00 Uhr.
Ausnahme: die Vorstellung am Samstag 27. Juni 2020 beginnt bereits um 18.00 Uhr!

 

 

UNTERKUNFT:            Schloss Zell an der Pram im Innviertel

Lage: In Mitten der drei Bezirke Schärding, Grieskirchen und Ried steht das barocke Schloss Zell seit rund 40 Jahren als inspirativer Ort für Seminare und Tagungen. Mit sehr guter öffentlicher Anbindung und kurzen Anfahrtszeiten von den 3 Bezirkshauptstädten eröffnet sich dem Besucher ein einzigartiger Rahmen für Fortbildung und Weiterentwicklung. Sieben Seminarräume mit zeitgemäßer Technik sowie geschichtsträchtige Veranstaltungsräume überzeugen durch Ambiente und moderne Infrastruktur.

Zimmer: 54 umfassend renovierte Zimmer bieten Platz für 100 Gäste, die im Schlossrestaurant gutbürgerliche, kreative, regionale und mit dem AMA-Gastrosiegel ausgezeichnete Küche genießen können. Der weitläufige Schlosspark sowie der direkt anschließende renaturierte Pramfluss spiegeln das intakte ländliche Umfeld wider und bieten wohltuende Ruhe, während der Schlossinnenhof zum Austausch einlädt. Schloss Zell bietet das ideale Ambiente für Seminare, Tagungen und Workshops.

Räumlichkeiten:

Ein Freskensaal, 8 Seminarräume (35 bis 84 m²) mit Klavieren und Pianos sowie ein großes Foyer, ein Gewölbekeller und eine Mehrzweckhalle sind für ein- und mehrtägige Seminare ganzjährig bestens geeignet und bieten Platz für bis zu 300 Personen.

Firmen, Vereine, Schulen sowie Privatpersonen sind herzlich willkommen ihre Seminare, Work-shops, Tagungen, Jubiläums- und Hochzeits-feiern, Konzerte etc. im Schloss abzuhalten.

Für Nächtigungen stehen 52 Zimmer (92 Betten) mit Dusche, WC und TV zur Verfügung.

ARRANGEMENT

  • 3 x Übernachtung mit reichhaltigem Frühstücksbüffet
  • 1 x Begrüßungsdrink am Anreisetag
  • 3 x 3-Gang Abendessen im Hotel, Wahl zwischen zwei Hauptspeisen, inkl. Salatbuffet
  • 1 x Ticket in Kat.1 oder Kat. 2 zur „Pramtaler Sommeroperette“
  • 3 x Ortstaxe

Betreuung für Reiseleiter und Busfahrer täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr durch unser Büro in Bad Ischl

Es gelten die Geschäftsbedingungen der Salzkammergut Touristik GmbH in der jeweils gültigen Fassung!

Zurück

Zomedia Logo
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Impressum / Datenschutz