Hüttenwanderung im Wanderparadies Dachstein-West

die Wanderung für Hütteneinsteiger
Gosau - Gablonzerhütte - Goisererhütte - Gosau
  • mit Hüttenübernachtung

Älter werden ist wie einen Berg besteigen: Je höher man kommt, umso mühsamer wird der Weg, aber umso weiter wird der Blick.

Ingmar Bergmann, schwedischer Drehbuchautor, 1918-2007

Als „Die Gosau“ wird ein langes Seitental des oberen Traunverlaufs bezeichnet, das sich vom Ufer des Hallstätter Sees bis zu den Gosauseen erstreckt. Waldreichtum prägt bis heute das Gosautal. So wundert es nicht, dass das Ortsbild vorwiegend durch Häuser in Holzbauweise geprägt wird. Viel Grün gibt diesem Hochgebirgstal eine freundliche, gar luftige Anmutung. Was auffällt ist die Lage der beiden auf einer Anhöhe, nicht weit voneinander entfernt liegenden, evangelischen und katholischen Kirchen. Gosau spielte eine bedeutende Rolle während der Gegenreformation; auch heute ist die evangelische Gemeinde noch die größere im Gegensatz zum überwiegend katholisch geprägten Österreich. Das obere Gosautal mit den umgebenden Hochgebirgsregionen gehört zu den schönsten Wandergebieten des gesamten Salzkammerguts und bietet anspruchsvollen Berggehern ebenso herrliche Pfade wie gemütlichen Spaziergängern. Gleiches gilt für das gut 600 Meter höher gelegene Plateau der Zwieselalm mit seinen schön gelegenen Hütten, die bisweilen auch zur Einkehr einladen. Von dort bietet sich ein eindrucksvolles Panorama, das vom Großglockner, dem höchsten Berg Österreichs, bis zum Großvenediger reicht. Im Jahr 1997 wurde diese beeindruckende Region am Dachstein von der UNESCO zum Welterbe ernannt. Freuen Sie sich auf eine Hüttentour im alpinen Bereich des Inneren Salzkammerguts!

Highlights

  1. Besuch der Welterbe-Stätte Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut mit Hohem Dachstein und Gosau
  2. Abgeschiedenheit eines Bergtals erleben
  3. Hüttenaufenthalte mit grandioser Aussicht
  4. Ruhe und Rast auf lieblich gelegenen Almen
  5. Wanderungen von Hütte zu Hütte – ein starkes Erlebnis!

Der Verlauf Ihrer Wanderreise:

1. Tag: Individuelle Anreise nach Gosau am Dachstein

Das Gosautal zählt zu den großartigsten Bergräumen der Nordalpen und erfährt seinen fulminanten Abschluss mit den beiden Gosauseen am Talschluss. Einen ersten guten Überblick über das weitläufige Gosautal bekommt man während einer Wanderung auf dem Panoramaweg, der sich etwas oberhalb des Tales, an den Berg geschmiegt, und vom Mittertal bis zum Vorderen Gosausee schlängelt. Der Trail ist in seiner vollen Länge etwa elf Kilometer lang, bietet aber zahlreiche Einstiegsmöglichkeiten, so dass er individuell gestaltet werden kann. In der Unterkunft in Gosau erhalten Sie Ihre detaillierten Reiseunterlagen.
(1 Nacht in Gosau).
Optionale Wanderung: ca. 11 km (mehrere Ein- und Ausstiege)

2. Tag: Atemberaubende Kulisse auf der Zwieselalm

Vom Kalvarienberg in Gosau führt der so genannte Herrenweg recht gemütlich bergan. Immer wieder werden kleine Bäche gequert. Über Waldwege und Feuchtwiesen geht es vorbei an mehreren Almhütten zur Zwieselalm, wo im Sommer neben Kühen auch Pferde weiden. Ein einzigartiges Panorama mit dem Dachsteingletscher, den Felstürmen des Gosaukamms und dem Gosausee breitet sich nun von den Augen aus. Urig ist die Zwieselalmhütte, die einst von Kaiserin Sisi besucht wurde und wo noch immer ohne Strom gekocht wird. Zur Übernachtung geht es nun auf die 1522 Meter hoch gelegene gastliche Gablonzerhütte, die sich unterhalb der mächtigen Zacken der beiden Donnerkogel befindet; diese stellen den Auftakt des bizarren Gosaukamms dar.
(1 Nacht auf der Gablonzerhütte; das Gepäck mit Hüttenschlafsack für 1 Nacht ist selbst mitzunehmen.)
Wanderung: ca. 4,5 Std. (9 km, Aufstieg 890 hm / Abstieg 123 hm)

3. Tag: In den Salzkammergutbergen

Mit der Gosaukammbahn lässt sich der Höhenunterschied ins Gosautal, von dem es heißt, dass es früher noch abgeschiedener war als Hallstatt, schnell überwinden. Von der Talstation der Seilbahn fahren Sie mit dem öffentlichen Bus vorbei an alten Bauernhäusern nach Gosau-Vordertal. Die Wanderung durch den Wald führt zunächst zur Iglmoosalm, von wo sich der Gosaukamm in all seiner Wildheit zeigt. Über die Schartenalm mit vielen alten Heustadeln und Hütten und des Erklimmens von weiteren knapp 400 Höhenmeter kommt die Goiserer Hütte, zwischen dem Sonnenwendkogel und dem hohen Kalmberg gelegen, in Sichtweite. Das Gepäck kann auf der Hütte bleiben, aber zum Hohen Kalmberg besteht nun noch die Möglichkeit der Wanderung die Krone aufzusetzen. Etwa 10 Minuten nach der Goiserer Hütte, unterhalb des markierten Gipfelaufstiegs, befindet sich die Höhle der Kalmooskirche. Hier trafen sich während der Gegenreformation die Protestanten zu den geheimen Gottesdiensten. Spektakulär ist die Aussicht vom Gipfel auf Gosaukamm, Dachstein, Krippenstein und Schafberg. Nach einem ausgedehnten Wandertag verwöhnt Sie das Hüttenteam mit Schmakerln, auch die Aussicht von Terrasse stellt eine schöne Belohnung dar.
(1 Nacht in der Goisererhütte; Gepäck und Hüttenschlafsack für 1 Nacht sind selbst mitzunehmen)
Wanderung ohne Kalmberg-Gipfel: ca. 3 Std. (5 km, Aufstieg 797 hm / Abstieg -/- hm).
Optional mit Gipfel: 1,5 Std. (3 km, Auf- und Abstieg jeweils 286 Hm)

4. Tag: Zurück ins weitläufige Bergdorf Gosau

Über die Iglmoosalm folgen Sie wieder dem Bibelsteig nach Gosau. Die Türme des Gosaukamms kommen in den Blick - vor 200 Millionen Jahren als Korallenriff im warmen Meerwasser entstanden. Für all diejenigen, die noch mehr Zeit im Salzkammergut verbringen wollen, können zusätzliche Übernachtungen reserviert werden. Es bietet sich beispielsweise der Besuch der Gosauseen an, von denen bereits der Naturforscher Alexander von Humboldt begeistert war und sie als „Auge Gottes“ bezeichnete.
Ihr Gepäck wartet auf Sie im Hotel in Gosau, wo Sie die erste Nacht verbracht haben. Ihre Abreise gestalten Sie individuell.
Wanderung: 2-3 Std. (ca. 7 km, Aufstieg: 46 Hm / Abstieg 873 Hm)

Allgemeine Informationen

Während der Tour rund um den Gosaukamm befinden Sie sich großteils in hochalpinem Gelände. Entsprechende Bergausrüstung sowie Ausdauer sind daher Voraussetzung. Zur notwendigen Ausrüstung gehören: Bergschuhe, Funktionskleidung, Rucksack, Wasser und Verpflegung, Regen- und Sonnenschutz, warme Bekleidung – auch im Hochsommer sind Temperaturstürze möglich, Mütze, warme Handschuhe, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon, eventuell Wanderstöcke, usw.

Die Durchführung der Tour ist witterungsabhängig!

Arrangement

3x
Übernachtung mit Halbpension (1x im ***Hotel und 2x Hüttenübernachtung)
1x
Willkommensvideo mit Erklärungen und Infos, die Sie für diese Tour benötigen
1x
Seilbahn Talfahrt zum Gosausee
1x
Busfahrt von Talstation zum Parkplatz Gosau Vordertal
1x
Dachstein Wanderkarte (1x pro Zimmer)
+
A Tree for your booking – wir pflanzen einen Baum für Ihre Buchung
+
Service-Hotline täglich von 8:00 bis 18:00 Uhr (auch am Wochenende)

Preise pro Person und Arrangement in €:

  01.06. - 06.10.2024
Doppelzimmer (Mehrbettzimmer / Lager in den Hütten) 349,--
Aufpreis Einzelzimmer im Hotel in Gosau 60,--
Anreise Täglich

Die Ortstaxe, auch Kurtaxe genannt, ist zahlbar vor Ort beim Vermieter; die Höhe richtet sich je nach Urlaubsort und ist zwischen €1,00 und €4,00 pro Person und Nacht. Kinder bis 15 Jahre sind meistens befreit.

Hüttenübernachtung – was ist zu beachten?

  • *Hüttenschlafsack: Decken sind in den Hütten verfügbar; es ist nur ein leichter Schlafsack aus Baumwolle oder Seide erforderlich.
  • Übernachtung auf der Hütte im Lager oder Mehrbettzimmer.
  • Auf den meisten Hütten ist keine Kartenzahlung möglich. Nehmen Sie ausreichend Bargeld für Verpflegung etc. vor Ort mit.
  • Aufgrund ihrer Lage können nicht alle Hütten Fließwasser, Warmwasser oder Duschen anbieten. Teilweise ist auf den Toiletten auch keine Wasserspülung vorhanden.

Werden Sie Förderer der Österreichischen Bergrettung und genießen Sie den umfassenden Bergungsschutz: www.bergrettung-ooe.at/foerderer-werden

Es gelten die Geschäftsbedingungen der Salzkammergut Touristik GmbH in der jeweils gültigen Fassung.
Preisänderungen vorbehalten.
Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Informationen

Aus Umweltschutzgründen empfehlen wir eine An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bahn/Bus). Wir unterstützen Sie gerne bei der Organisation Ihrer Bahnreise innerhalb Österreichs. Sprechen Sie uns an!

Die UNESCO-Welterbeliste verzeichnet aktuell weltweit 1.154 Natur- und Kulturstätten aus 167 Staaten. Die ausgezeichneten Kultur- und Naturdenkmäler haben einen außergewöhnlichen universellen Wert, den es nachhaltig zu bewahren gilt. Österreich ist mit 10 Welterbestätten vertreten.

"A tree for your booking" – Kooperations-Projekt mit österreichischen Bundesforsten

Für jede bei uns gebuchte Rad- oder Wandertour in der Region wird ein Baum im Weißenbachtal - nahe Bad Ischl - gepflanzt. Wir möchten mit dieser Aktion Aufmerksamkeit für klimaschonendes Reisen erzeugen und Verantwortung für eine lebenswerte Welt übernehmen.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Salzkammergut Touristik GmbH

Götzstraße 12

4820 Bad Ischl


Tel.: 0043 (0)6132 24000-51